Was ist häusliche Gewalt?

Jede*r kann von häuslicher Gewalt betroffen sein. Die Gewalt geht nicht immer nur von (Ex-)Partner*innen aus, sondern kann auch Geschwister-Beziehungen oder Eltern-Kind-Beziehungen betreffen. Meistens sind Frauen durch ihre Männer betroffen.

Häusliche Gewalt ist zum Beispiel:

  • wenn Sie beleidigt werden
  • wenn Sie bei Freundinnen und Freunden oder Familienmitgliedern schlecht gemacht werden
  • wenn Sie daran gehindert werden, Ihre Familie oder Freundinnen und Freunde zu treffen
  • wenn Sie davon abgehalten werden, das Haus zu verlassen
  • wenn Ihre Finanzen kontrolliert werden
  • wenn Ihr*e Partner*in plötzlich wütend wird und ausrastet
  • wenn Ihre Sachen beschädigt werden
  • wenn damit gedroht wird, Sie, Ihre Kinder, Verwandte, Freundinnen oder Freunde, Ihre Haustiere oder sich selbst zu verletzen
  • wenn Sie geschlagen, gestoßen, geschubst, gebissen usw. werden
  • wenn Sie zum Sex gezwungen werden
  • wenn es nicht akzeptiert wird, dass Sie sich getrennt haben oder trennen wollen und Sie verfolgt, belästigt und/oder terrorisiert werden
An wen kann ich mich wenden, wenn ich Hilfe brauche?